Autor Nachricht

Peter Schnittger

(Administrator)

Zitat:
Information about review process of IFS Food version 5 and publication of IFS Food version 6
IFS Food version 5 review process began at the end of 2010. Main objectives of the review process were to:

- include all doctrines in the standard,
- delete redundancies (no double-dipping),
- improve, where necessary, wording of requirements,
- comply with new GFSI Guidance Document version 6,
- improve rules for determining audit duration.

In February 2011, an on-line satisfaction questionnaire about version 5 was sent to all IFS users. The answers received have been used as improvement tools for the review.
After evaluation of the questionnaires and full review of all inputs addressed to IFS offices, national and international technical working groups finalised a first draft of IFS Food version 6 at end of June.

As it was a strong wish of IFS to share expertise and to reach the common target to get safe and good quality products, the new IFS Food version 6 has been revised with full and active involvement of certification bodies, retailers and industry, attending all working groups and coming from all over the world. For the first time, experts from North America participated deeply in the review process.

Main changes in the IFS Food version 6:

- A slightly revised scoring system will be implemented to better identify companies implementing best practices,

- Clear rules for determining audit duration have been created, based on a pragmatic calculation tool, which will provide the minimum mandatory audit duration to be applied by all certification bodies,

- IFS Integrity Program, which was created in 2010 to monitor performance of certification bodies and of auditors, will be described in the new audit protocol,

- As IFS Food is not only a food safety but also a quality standard, version 6 will include more quality requirements (e.g. nutritional analyses, more requirements on weight control, more requirements on the quality/quantity of information provided on labelling, etc.),

- In order to comply with GFSI Guidance document version 6, food defence requirements will be introduced in IFS Food audit check-list. Exhaustive guidelines will also be developed in order to help companies implement those requirements, based on risk assessment and – most of all – on legislation of destination country.

- IFS auditors will be approved for products and technology scopes. Technology scopes are newly introduced to improve auditors’ expertise even more on products and processes.


Test audits will be performed during the Summer in different countries worldwide and in companies producing different kinds of products.

IFS Food version 6 is aimed to be published beginning of 2012 for a mandatory implementation 6 months later. If you would like to get more information on the review process, please do not hesitate to contact IFS offices.


IFS Newsletter

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
11.07.11, 22:08:15

Peter Schnittger

(Administrator)

Und nun das Ganze auch auf Deutsch:

Die wichtigsten Veränderungen im IFS Food, Version 6 sind:

- Ein leicht verändertes Punktesystem um die Herstellerbetriebe hervorzuheben, die „Best Practices“ in ihrem Unternehmen implementiert haben,

- Klare Regeln zur Bestimmung der Auditdauer, die auf einem pragmatischen Berechnungstool basieren und die obligatorische Mindestauditdauer angeben, die von jeder Zertifizierungsstelle eingehalten werden muss,

- Das IFS Integrity Program, welches im Jahr 2010 eingeführt wurde um die Arbeit der Zertifizierungsstellen und Auditoren zu überprüfen, wird im neuen Auditprotokoll aufgeführt sein,

- Da der IFS Food Standard nicht nur ein Lebensmittelsicherheitsstandard, sondern auch ein Qualitätsstandard ist, wird es in der Version 6 mehr Qualitätsanforderungen geben (z.B. Regelungen bezüglich Nährwertanalysen, weitere Anforderungen zur Gewichtskontrolle, weitere Anforderungen zu Qualitätskennzeichnungen und Etikettierungen, etc.),

- Um die Vorgaben des GFSI Guidance Document, Version 6 zu erfüllen, werden auch Anforderungen zu Food Defence in die IFS Food Audit Checkliste integriert werden. Zudem wird es einen umfassenden Leitfaden geben, der es Herstellerbetrieben erleichtern wird, diese Anforderungen, basierend auf einer Risikobewertung und auf der Grundlage der nationalen Regelungen, in ihrem Unternehmen umzusetzen,

- IFS Auditoren werden nach Produkt- und Technologie-Scopes zugelassen werden. Die Zulassung gemäß Technologie-Scopes ist eine Neuerung, die die Auditorenkompetenz bezüglich der zu auditierenden Produkte und Prozesse verbessern soll.

Die Testaudits werden weltweit im Laufe des Sommers in Herstellerbetrieben mit unterschiedlichen Produktgruppen durchgeführt werden.

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
21.07.11, 11:23:40

Strobl

(Senior Member)

Na dann mal her damit lachen

lg
Günter Kaffee

Nur wer nach dem Besten trachtet schafft etwas Gutes
31.08.11, 09:02:14

Peter Schnittger

(Administrator)

Ganz ruhig mit den jungen Pferden! Wird noch interessant genug, alleine schon, was die Anforderungen an die Auditoren betrifft. Hier wird nun die Branchenkompetenz etwas in den Hintergrund geschoben, dafür die Verfahren als Hauptkriterium genommen... bin auch gespannt, wie sich dies künftig in den Auditzeiten niederschlagen wird. scratch

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
31.08.11, 20:42:44

Strobl

(Senior Member)

Jaja, wer braucht schon Branchenkompetenz solange er/sie einen Universitätsabschluss hat!

Das ist die komplett falsche Richtung, wir hatten eh schon genug mit Leuten zu kämpfen die Kartoffeln nicht von Zwiebeln unterscheiden konnten. duh

(Das gilt natürlich nur für zukünftige neue Auditoren die ja dann entsprechend geschult werden.)

In puncto Auditzeiten wäre das für uns aber natürlich eine feine Sache da unsere Verfahren denkbar einfach gestrickt sind.

lg
Günter Kaffee

Nur wer nach dem Besten trachtet schafft etwas Gutes
21.09.11, 14:13:26

Peter Schnittger

(Administrator)

nein, nein, das hast du missverstanden! Die Branchenscopes bleiben erhalten, nur zusätzlich kommen auch noch Technologiescopes...

Aber nachdem es bei Kartoffeln eh keine Technologie gibt, wirds bei dir bei der Branche bleiben lachen

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
23.09.11, 12:29:11

Strobl

(Senior Member)

geändert von: Strobl - 23.09.11, 12:38:42

Ach so.

Zum Glück haben wir nächste Woche einen Auditor der weiß wovon ich rede...

lg
Günter Kaffee

Nur wer nach dem Besten trachtet schafft etwas Gutes
23.09.11, 12:38:18

Peter Schnittger

(Administrator)

Hier nochmals eine weiterführende Zusammenfassung (Kommentierung folgt noch):

Hauptänderungen im IFS Food, Version 6

Eine neue Berechnung der Auditzeiten

Die neue IFS Food Version 6 steht in der Kontinuität der Vorgängerversionen. Auch zukünftig wird der IFS Food keine Vorgaben geben, die wörtlich eins zu eins umzusetzen sind. Der risikobasierte Ansatz wird konsequent weitergeführt. IFS steht für individuelle Lösungen, die den Prozessen in den jeweiligen Firmen gerecht werden. Der IFS-Auditor hat auch zukünftig die Aufgabe, die im Unternehmen risikobasiert entwickelte Lösung auf ihre tatsächliche Umsetzung und Funktionalität in der täglichen Praxis abzuprüfen.



Die Dauer eines Audits hat grundlegenden Einfluss auf dessen Qualität und damit auf die Verlässlichkeit der Aussagen des Reports. Aus diesem Grunde werden mit der neuen IFS Food Version 6 verbindliche Vorgaben zur Berechnung der Auditzeiten eingeführt. Auch wird ein Mindestzeitanteil für die Auditierung der Produktionsanlagen definiert. Das Kapitel 4 „Herstellungsprozess“ ist das größte im IFS-Standard, so dass der Auditor vor Ort in der Produktion einen großen Teil der Auditzeit verbringen muss.



Ein vereinfachter Zertifizierungsprozess

Für die Vielzahl von Herstellern saisonaler Produkte führt die neue IFS Food Version 6 das sogenannte Erweiterungsaudit ein, um in ein bestehendes IFS-Zertifikat ein zusätzliches saisonales Produkt aufzunehmen ohne das ein volles neues IFS-Audit vorgenommen werden muss. Dadurch wird sich der Aufwand für viele Hersteller saisonaler Produkte minimieren, die sich IFS zertifizieren lassen.



Das gleiche Ziel verfolgt auch der neue „Multisite“-Ansatz. Unternehmen mit mehreren Standorten und zentraler Verwaltung können zukünftig die zentralen Prozesse in der Verwaltung auditieren lassen und diese Ergebnisse in die Audits der einzelnen Produktionsstandorte einfließen lassen. Dies hat den Vorteil, dass nicht bei jedem Audit eines Produktionsstandortes die zentralen Funktionen immer wieder aufs Neue abgeprüft werden müssen.



Auch der Zertifizierungszyklus wird vereinfacht. Der IFS verlässt seinen Stichtagsansatz und wird zukünftig einen Zeitkorridor anbieten. Frühestens 8 Wochen und spätestens zwei Wochen nach dem Fälligkeitsdatum des Überwachungsaudits kann zukünftig das nächste Audit stattfinden. Wird dieses Zeitfenster eingehalten, wird das IFS-Zertifikat ohne Zeiteinbußen nahtlos fortgeführt.



Eine neue „D“ Bewertung

Schärfer wird der neue IFS Food 6 in der Bewertung nicht umgesetzter bzw. unzureichend umgesetzter Anforderungen. Diese werden mit einem „D“ bewertet, wenn sie keine Gefahr für die Lebensmittelsicherheit und /oder einen Verstoß gegen Lebensmittelrecht darstellen. In der Vergangenheit gab es dann 0 Punkte. Zukünftig wird es einen Malus von minus 20 Punkten geben. Wer eine Anforderung nicht oder unzureichend umsetzt, wird somit im Ergebnis zukünftig abgewertet. Dies gibt den Unternehmen zukünftig mehr Raum für eine kontinuierliche Verbesserung.



Mehr Qualitätsanforderungen

Mit der IFS Food Version 6 werden viele Anforderungen weiterentwickelt. Insbesondere wird aber die bereits beschriebene strategische Ausrichtung des Standards, Sicherheits- und Qualitätsaspekte in einem Standard zu vereinigen, konsequent ausgebaut. Künftig erhalten qualitative Kriterien mehr Gewicht. Das kommt dem zunehmend anspruchsvollen Qualitätsversprechen der Eigenmarken des Handels entgegen. Daher werden die Auditoren zum Beispiel die Einhaltung definierter Abfülltoleranzen stichprobenartig prüfen. Sie werden ebenfalls kontrollieren, ob die auf der Verpackung eines Lebensmittels aufgedruckten Angaben zur Nährwertanalyse den Produkteigenschaften entsprechen.



Neue Kriterien für zugekaufte Produkte

Die neue IFS Food Version 6 beinhaltet auch Kriterien um das Inverkehrbringen von zugekauften Produkten durch den IFS-zertifizierten Hersteller zu prüfen, die er nicht selbst hergestellt hat. In der Vergangenheit wurde hierzu häufig eine zusätzliche Auditierung nach IFS Broker vorgenommen, um die dazugehörigen Prozesse zu zertifizieren. Zur Vermeidung von Mehrfachauditierungen wurden in die neue Version Kriterien aufgenommen, die die Zulassung und Überwachung von Lieferanten dieser zugekauften Produkte und natürlich auch die Verfahren zur Lieferantenbewertung abprüfen. Zugekauften Produkte können zukünftig in den Scope des Zertifikates aufgenommen werden, wenn die Lieferanten dieser zugekauften Produkte selbst IFS zertifiziert sind.



Weitere Verpackungskriterien

Ein immer wichtigeres Thema ist die Wahl der richtigen Verpackung. Bereits die IFS Food Version 5 hatte hierzu Kriterien aufgestellt. Zusätzlich wurde eine Guideline zur richtigen Handhabung dieser Kriterien erstellt. In der neuen IFS Food Version 6 wird dieser Punkt weiter ausgebaut. Zukünftig wird im Audit auch geprüft, ob der Hersteller spezifische Anforderungen an die Produktverpackung auf Basis einer Risikobewertung und bei bestimmungsgemäßer Verwendung erarbeitet hat.



Food Defense: Checkliste und Guideline

Eine wesentliche Neuerung betrifft den Schutz der Lebensmittelkette vor terroristischen Akten. Vor allem für Unternehmen, die den US-amerikanischen Markt beliefern, ist "Food Defense" schon seit längerem ein unvermeidliches Thema. Ab Version 6 werden alle Nutzer des IFS Food die seit zwei Jahren freiwillige Checkliste zum Schutz ihrer Produktion vor absichtlichen Schädigungen verpflichtend erfüllen müssen. Unter den Rubriken "Sicherheitsbewertung", "Standortsicherheit", "Personal und Besucher" sowie "Externe Kontrollen" fasst die Checkliste Kriterien zusammen, die von den Auditoren überprüft werden. Eine Guideline als Hilfestellung zur Umsetzung in der täglichen Praxis wird ebenfalls vom IFS mit der Veröffentlichung des Standards bereitgestellt.



Erweiterte Zulassungskriterien für IFS Auditoren

Mit der Erweiterung des IFS Food steigen auch die Anforderungen an die Arbeit der Auditoren. Um eine gleichmäßig hohe Auditqualität zu gewährleisten, präzisiert der IFS die Zulassungsvoraussetzungen für die Auditoren der Zertifizierungsstellen. Die Anforderungen an die Kompetenz der Auditoren werden stärker nach Produktgruppen und den in der Herstellung angewandten technischen Prozessen gegliedert. Beibehalten wird die Verpflichtung, dass die Auditoren ihre einschlägigen Erfahrungen in einem schriftlichen und mündlichen Test nachweisen müssen, wenn Sie erstmals die Zulassung zum IFS-Auditor beantragen. Neu ist, dass IFS-Auditoren, die diese Prüfung bestanden haben, zur Aufrechterhaltung ihrer Zulassung alle zwei Jahre ein vom IFS durchgeführtes Calibration Training besuchen müssen. Dieses Praxistraining soll die Harmonisierung der Auslegung des IFS-Standard über alle Zertifizierungsstellen unterstützen.



IFS Qualitätssicherung: das Integrity Program

Das IFS Integrity Programm wird weiter ausgebaut und in der neuen IFS Food Version 6 als fester Bestandteil des Standards eingefügt. Der IFS ist der einzige Standard, der die Einhaltung der im Rahmenvertrag zwischen IFS und Zertifizierungsstellen und der im Standard selbst vereinbarten Regeln vor Ort in den Geschäftsstellen prüft. Auch ist der IFS der einzige Standard, der Kontrollausdits in zertifizierten Betrieben durchführt, ob die im Auditbericht dokumentierten Ergebnisse wirklich über die gesamte Laufzeit des IFS-Zertifikats auch eingehalten werden. Die Auswahl der Betriebe erfolgt über eine Auswertung der IFS-Datenbank oder aufgrund des Beschwerdemanagements, welches der IFS vor zwei Jahren eingerichtet hat. Hier kann jeder Nutzer via Internet über die IFS-Website Beschwerden an den IFS richten. Das IFS Integrity Programm wurde aus der Überzeugung geschaffen, dass ein Standard zusätzlich zur Arbeit der Akkreditierungsstellen die Qualität der Arbeit von Zertifizierungsstellen und Auditoren aus eigenem Antrieb kontrollieren muss. Auch dieser Ansatz ist unter den von der GFSI gebenchmarkten Standards einzigartig.



Kostenloser Download der IFS Standards

Der IFS wird zukünftig seine Kommunikation noch zielgerichteter auf die jeweiligen Nutzer ausrichten. Hierzu wird eine neue Website, die Anfang 2012 online geht, entwickelt, die neben allgemeinen Informationen jeder Nutzergruppe einen Direktzugriff auf die für sie wichtigsten Informationen bietet.



Auch wird der IFS ab der IFS Food Version 6 das normative Dokument, also den eigentlichen Standardtext, allen Nutzern als kostenloses Downloadangebot in verschiedenen Sprachen auf seiner neuen Website zur Verfügung stellen. Zur Finanzierung des IFS wird die Gebühr für das Einstellen der IFS-Auditberichte von 150,-- Euro auf 200,-- Euro angehoben. Dies ist die erste Erhöhung seit dem Start des IFS in 2002.

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
18.01.12, 22:48:38
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag IFS 6 erwischt nun die Ebene 2 und 3 voll!!!
37 65535
01.10.12, 11:05:11
Gehe zum letzten Beitrag von Strobl
2 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag IFS Version 5 - Risikobewertung/ Risikoanalyse
67 65535
15.10.13, 18:18:31
Gehe zum ersten neuen Beitrag Zusammenfassung IFS Version 5
9 33660
01.07.08, 13:31:33
Gehe zum ersten neuen Beitrag IFS Version 5
14 30218
03.12.06, 20:33:40
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag IFS Broker - betrifft auch IFS Food und IFS Logistics!
17 59128
17.06.10, 22:23:56
Archiv

 

Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder