Autor Nachricht

PeterS

(Newbie)

Haben GFSI Standards also IFS,BRC.. einen effektiven Nutzen für den Betrieb oder führt man sie nur ein um den Druck seitens des Handels zu entsprechen. Kann der Betrieb vielleicht sogar einen wirtschaftlichen Nutzen daraus ziehen z.B durch Verbesserung der Abläufe. Es sind ja auch Teile der ISO 9001:2000 enthalten. Haben Betriebe mit GFSI vielleicht weniger Reklamationen? Wurde der Audittourismus wirklich eingedämmt( das ist ja eines der Ziele der GFSI)?
Sprich was hat es den Betrieben wirklich gebracht(Konkret)?

Dies wäre nur einige Aspekte die mich zu BRC und IFS wirklich einmal interessierten. Gibt es vielleicht schon Studien über dieses Thema?
15.11.05, 15:52:01

Peter Schnittger

(Administrator)

Hallo PeterS.

Zitat von PeterS:
Haben GFSI Standards also IFS,BRC.. einen effektiven Nutzen für den Betrieb oder führt man sie nur ein um den Druck seitens des Handels zu entsprechen. Kann der Betrieb vielleicht sogar einen wirtschaftlichen Nutzen daraus ziehen z.B durch Verbesserung der Abläufe. Es sind ja auch Teile der ISO 9001:2000 enthalten.

Die meisten von uns betreuten Betriebe haben ihre IFS oder BRC Zertifizierung auf Anfrage ihrer Kunden implementiert. Einige Wenige sind pro-aktiv an das Thema heran gegangen.
Aber egal welches QMS - ich rede hier bewusst nicht von GFSI anerkannten Standards - eingeführt wurde, so waren immer positive Einflüsse für das Unternehmen zu verzeichenen, egal ob es eine Prozessverbesserung war, der bewusstere Umgang mit Kosten oder die effizientere Handhabung von Reklamationen!

Zitat von PeterS:

Haben Betriebe mit GFSI vielleicht weniger Reklamationen? Wurde der Audittourismus wirklich eingedämmt( das ist ja eines der Ziele der GFSI)?
Sprich was hat es den Betrieben wirklich gebracht(Konkret)?

Teilweise habe ich dies schon oben beantwortet. Was das Thema "Audittourismus" angeht, so habe ich hier leider nicht unbedingt die Rückmeldung bekommen, dass dies sich reduziert hat.
Ein Bereich ist vielleicht noch wichtig hervorzuheben. Unternehmen, welche sich mit diesen spezifischen Standards auseinandergesetzt haben, sind in jedem Fall sicherer im Umgang mit den neuen EU Verordnungen und deren Umsetzung!

Zitat von PeterS:

Dies wäre nur einige Aspekte die mich zu BRC und IFS wirklich einmal interessierten. Gibt es vielleicht schon Studien über dieses Thema?


Eine Studie speziell zu IFS und BRC ist mir nicht bekannt... ich kann eben nur aus unserer Erfahrung sprechen.

In diesem Sinne kann ich nur jedem Unternehmen empfehlen ein gelebtes QMS einzuführen, da es - vernünftig umgesetzt - sehr viele Vorteile mit sich bringt.

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
15.11.05, 20:03:03

PeterS

(Newbie)


Sehr viele Vorteile? Mir ist das immer noch zu vage. Kann man nicht wirkliche (messbare) Vorteile erkennen im Unternehmen oder sind es wirklich nur die blauen Pflaster mit Metallstreifen welche im Betrieb eine BRC Zertifizierung erkennen lassen.
Die Lm-Sicherheit hat scheinbar durch BRC-, IFS- Zertifizierung nicht zugenommen. Zumindest zeigt der Report des RASFF (Rapid Alert System for Food and Feed) der letzten 5 Jahre eine Zunahme an Food Safety Meldungen an.
Eine Verbesserung der LM-Sicherheit hat aus meiner subjektiven Sicht nicht stattgefunden.
Aus meiner Sicht sind GFSI-STandards doch noch zuwenig integral. Da denke ich ist die ISO 2200 doch viel ganzheitlicher in der Sichtweise.
Jedenfalls wäre ich froh von jemanden zu hören wie sich eine Zertifizierung konkret im Unternehmen ausgewirkt hat


17.11.05, 16:27:28

Peter Schnittger

(Administrator)

Wenn Ihnen das nicht konkret genug ist, so empfehle ich Ihnen, dass Sie sich in Ihrem Verband oder bei befreundeten Unternehmen umhören.

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
17.11.05, 21:12:50

michael

(Junior Member)

Hallo PeterS,

dass kann ich schon verstehen, man möchte direkt was in der Hand haben zur Diskussion auch im eigenen Betrieb. Besonders wenn es darum geht die richtige Unterstützung vom Chef zu haben. Wenn die oberste Leitung nicht vollständig dahintersteht, so wird das Ganze nicht nur unnötig schwer, der wahre Nutzen bleibt auch auf der Strecke.
Nur einmal ein paar kurze Gedanken zu der Sache:
Ja, es gibt immer wieder Sachen die nur für das Zertifikat getan werden müssen, aber für den Betrieb selbst totes Material sind. Es heisst zwar immer das stimmt nicht, aber ich glaube das überall Dinge mitlaufen, die man tut ohne wirklich von der Notwendigkeit überzeugt zu sein. Sei es bestimmte Verfahrensanweisungen zu schreiben oder kleinere Umbaumaßnahmen durchzuführen. Der Nutzen ist aber auch nicht zu verkennen, man erspart sich lange Diskussionen mit den Auditoren.:D

(Ein Beispiel: Einem Schwesterbetrieb wurde gesagt dass die Pheromonfallen zu hoch aufgehängt wurden. Also hing man sie entsprechend den Anweisungen tiefer. Eine Woche später, ein anderes Audit, besagte, dass die tiefhängenden Pheromomfallen ein Problem sein könnten, wenn jemand eine Leiter darunter durchträgt etc. Der Abstand zwischen beiden Höhen ergibt nun die neue "zertifizierte" Höhe....). Das nimmt man mit der Weile Achselzuckend hin, alles andere wäre verschwendeter Energieaufwand.
Aber fairer Weise muss man sagen dass diese Idiotien nur einen sehr geringen Anteil der Zertifikatsfragen und Audits ausmachen.
Es gibt vieles was wir seit der Einführung eines QM (1993)spürbar geändert haben. Die Sensiblisierung der Mitarbeiter in allen Fragen der Produktsicherheit, Hygiene etc. ist z.B. etwas, was spürbar aber nicht genau messbar ist. Das geht vom Reinigungspersonal, zum Kraftfahrer bis hin zu den Abteilungsleitern.
Hygienestatus, Risiokomanagement, Fähigkeit der Rückverfolgbarkeit (wir verarbeiten Schüttgüter), Abhandlung der Reklamationen, Aufdecken potentieller Gefahrenbereiche (durch HACCP), aber auch Verlagerung der Schwerpunkte von Kontrollen durch überdachte Risikoabschätzungen sind nur einige der Punkte die durch die verschiedenste Zertifizierungsarten uns viele Vorteile gebracht haben.
Beispiel: Wir haben die Rückverfolgbarkeit zum Glück noch nie für einen Rückruf gebraucht, aber wir konnten bei Reklamationen eine viel bessere Aufklärung der tatsächlichen Fehler erreichen. (konkrets Beispiel: Es konnte nachgewiesen werden, dass eine reklamierte Kontamination in einem Siloprodukt mit einem Fremdprodukt durch eine Fremdspedition erfolgte, die vom Kunden geordert wurde, und nicht von uns kam. Klingt hier vielleicht banal hat aber viel Ärger erspart und eine bessere Kundenbindung zur Folge gehabt.)
Vieles wird auch positiv von Kunden aufgenommen, was sich nicht unbedingt messbar in Geld auswirkt aber in der Zusammenarbeit.
Es gibt tatsächlich zwei Großkunden die nach 2 - 3 jährlichen Audits uns schon länger nicht mehr besuchen kommen, weil das Vetrauen beiderseits stark gestiegen ist. Alles Notwendige wird per email oder Telefon geregelt.
Kundenreklamationen sind auch tatsächlich weniger geworden. Interne dagegen mehr, was für uns ein positives Zeichen ist.

Das alles wird durch die Gesamtheit aller Maßnahmen bewirkt. Ausserdem ist es ein fortlaufendes, lebendes System. Wenn es nur aufgebaut wird, um den Auditor und diesen Tag zu bestehen wird es keinen Nutzen sondern nur vergebene Liebesmüh bringen.
Es ist so manches Mal nervenaufreibend neue Ideen anzubringen oder gar durchzusetzen und dafür, ich kann es einfach nur betonen, muss die oberste Leitung auch unterstützend mitwirken.
Inzwischen ist das bei uns aber keine Frage mehr, weil die Verbesserungen (s.o) spürbar sind.

Unterm Strich überwiegen eindeitig die positive Aspekte. Wenn sie dann noch einem guten und praktisch orientierten Auditor haben, werden sie im einem Audit jedesmal positive Gedanken und Verbesserungen mit herausnehmen.

ein schönes Wochenende

Michael
18.11.05, 11:22:14

PeterS

(Newbie)

Auszug aus meiner Arbeit über den Nutzen von BRC und IFS

Die Zielsetzung der GFSI, die Lebensmittelsicherheit zu erhöhen, konnte nicht festgestellt werden. Aufgrund der in dieser Arbeit aufgeführten Kriterien zur Beurteilung der Lebensmittelsicherheit lässt sich keine signifikante Verbesserung feststellen.
Für einen Grossteil der Unternehmen bedeutet eine Zertifizierung nach einem GFSI-Standard die Erfüllung von Kundenforderung. Daher fällt auch der inhaltliche Nutzen für die Betriebe gering aus. Die zertifizierten Unternehmen sehen den grössten Nutzen in der Verbesserung ihres HACCP-Konzeptes und in der verstärkten Sensibilisierung der Mitarbeiter. Das Verbrauchervertrauen ist weiterhin tief und konnte durch die GFSI nicht merklich verbessert werden. Für die Zukunft zeichnet sich kein Ausweg aus der Vielzahl der Lebensmittelstandards ab. Die von den Betrieben gewünschte Harmonisierung der Standards wird sich nicht erfüllen. Die ISO 22000 findet keinen Anklang beim Handel und wird sich auch nicht als der gemeinsame Standard durchsetzten können. Die ISO 9001 verliert zunehmend an Bedeutung stellt aber eine gute Grundlage für die Einführung von GFSI-Standards dar.
09.10.06, 17:04:53

Peter Schnittger

(Administrator)

Zitat von PeterS:
...
Für einen Grossteil der Unternehmen bedeutet eine Zertifizierung nach einem GFSI-Standard die Erfüllung von Kundenforderung. Daher fällt auch der inhaltliche Nutzen für die Betriebe gering aus. Die zertifizierten Unternehmen sehen den grössten Nutzen in der Verbesserung ihres HACCP-Konzeptes und in der verstärkten Sensibilisierung der Mitarbeiter.


Das sehen unsere Kunden aber zum großen Teil anders! Kommt diese Aussage von Betrieben, die bereits zertifiziert sind? Dann haben die irgend etwas verpasst oder falsch gemacht!


Zitat von PeterS:
... Das Verbrauchervertrauen ist weiterhin tief und konnte durch die GFSI nicht merklich verbessert werden.

Kann es auch nicht, denn die Standards sind für den Verbraucher nicht transparent, da nicht kommuniziert.

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
09.10.06, 17:38:49

PeterS

(Newbie)

Zitat von Peter Schnittger:
Zitat von PeterS:
...
Für einen Grossteil der Unternehmen bedeutet eine Zertifizierung nach einem GFSI-Standard die Erfüllung von Kundenforderung. Daher fällt auch der inhaltliche Nutzen für die Betriebe gering aus. Die zertifizierten Unternehmen sehen den grössten Nutzen in der Verbesserung ihres HACCP-Konzeptes und in der verstärkten Sensibilisierung der Mitarbeiter.


Das sehen unsere Kunden aber zum großen Teil anders! Kommt diese Aussage von Betrieben, die bereits zertifiziert sind? Dann haben die irgend etwas verpasst oder falsch gemacht!

Diese Aussagen kommen von über 50 befragten Betrieben jeweils BRC oder IFS zertifiziert.
Im allgemeinen kann man sagen das sich es sich bei den GFSI Standards gleich verhält wie bei der ISO 9001. Der Standard wird nicht gelebt, IFS oder BRC wird als eine Last gesehen und nicht als eine Mehtode der Verbesserung der LM-Sicherheit.
Die Zertifizierung erfolgt vorwiegend auf Kundendruck.
Warum zertifizieren sich so wenige Betriebe nach ISO 22000, obwohl der Standard viel flexibler und ganzheitlicher ist?
Weil der Handel ISO 22000 (noch) nicht annerkennt.

Zitat von PeterS:
... Das Verbrauchervertrauen ist weiterhin tief und konnte durch die GFSI nicht merklich verbessert werden.

Kann es auch nicht, denn die Standards sind für den Verbraucher nicht transparent, da nicht kommuniziert.

09.10.06, 17:57:14

Peter Schnittger

(Administrator)

Schade, denn wenn ich mit unseren Kunden die "Nachlese" mache, dann kommen eindeutig andere Aussagen...

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
09.10.06, 19:58:31

Peter Schnittger

(Administrator)

Ich hatte gerade ein Telefonat mit einem Kunden von mir (GF); Audit war vor 4 Wochen; Bestanden mit 99,61% Basis und 100+% höheres Niveau.
O-Ton war:
Zitat:
Wir werden an der Weiterentwicklung und Verbesserung unseres Systems arbeiten. Mit der Einführung von IFS haben wir es geschafft endlich alles zu durchleuchten und fehlerhafte oder unsinnige Prozess aufzuspüren....


Von einem anderen GF habe ich vor zwei Jahren zu hören bekommen:
Zitat:
Hätte ich vor 5 Jahren, als mein Vater starb und ich das Geschäft von heute auf morgen übernehmen musste, schon ein solches System gehabt, so hätte ich mich in vielem wesentlich leichter getan...

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
10.10.06, 11:30:11

PeterS

(Newbie)

Ich habe auch die Behörden zu IFS/BRC befragt
Hier ein Kommentar aus Behörden Sicht:

Gewinnstreben geht vor Verantwortung für die Produkte und die Konsumentenschaft
Selbstkontrolle wird als Belastung und nicht als Führungsinstrument betrachtet
Der Nutzen der Selbstkontrolle durch irgendwelche Standards wird nur von der pekuniären Seite betrachtet. Der Imagetransport zum Kunden ist bei zertifizierten Betrieben schlecht.
Die LM-Sicherheit wird nur aus hygineischer Sicht beurteilt. Andere Bereiche des LM-Rechts wie Täuschung oder formale Aspekte des Rechts werden schlecht berücksichtigt. Das liegt z.T. auch daran, dass die Standards solche Bereiche zu wenig gewichten. Eine ganzheitliche Betrachtung im Sinne einer umfassenden LM-Sicherheit findet deshalb wenig Berücksichtigung.


Es gibt immer 2 Ansichten!!
10.10.06, 11:57:31

Peter Schnittger

(Administrator)

geändert von: Peter Schnittger - 10.10.06, 12:06:07

Stimmt, denn wenn ich die Aussagen von Mitarbeitern des LGL betrachte, dann stimmen die mit den von Ihnen zitierten nicht überein... wie Sie schon geschrieben haben, es gibt immer zwei Seiten. Allerdings muss ich sagen, dass - bei ca. 25 Kunden, welche ich selber bislang zu IFS, BRC oder ISO 22000 geführt haben - sicherlich 90% eine positive Einstellung zu der Zertifizierung haben.
Kann es da vielleicht auch am Ansatz des QM Systems in den Firmen selbst liegen?

Mit herzlichen Grüßen

Peter Schnittger

Nicht das Optimale ist unser Ziel
- sondern der pragmatische Perfektionismus!


QRPS Management Consulting
Hand-Crafted-Spirits
10.10.06, 12:04:46
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag IFS 6 erwischt nun die Ebene 2 und 3 voll!!!
37 65535
01.10.12, 11:05:11
Gehe zum letzten Beitrag von Strobl
2 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag IFS Version 5 - Risikobewertung/ Risikoanalyse
67 65535
15.10.13, 18:18:31
Gehe zum ersten neuen Beitrag Schabenomitoring
22 65535
25.03.14, 09:33:59
Gehe zum letzten Beitrag von Maurice
Gehe zum ersten neuen Beitrag Welchen Nutzen haben GFSI Standards?
1 10265
28.11.11, 21:02:26
Gehe zum ersten neuen Beitrag ISO 22005
20 65535
10.10.07, 11:06:23
Archiv

 

Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder