ISO 22005

original Thema anzeigen

 
28.08.06, 13:42:16

michael

Frage an alle,

( Ich versuche es mal ganz Wertungsfrei...)

Die erste Erweiterung für die ISO22000 ist in Vorbereitung und lautet ISO22005. Das ist kein Scherz.

(Findet man schon auf der Webside www.iso.org. Allerdings nur käuflich zu erwerben ohne näheren Erläuterungen).

Wer hat Informationen über diese Norm. Es geht um Rückverfolgbarkeit (RV). Ziel soll sein, diese Norm zur Messlatte für RV-Systeme überhaupt werden zu lassen.
Vielleicht hat ja schon jemand hinter die Kulissen schauen dürfen /können.

mfg

michael
29.08.06, 15:18:18

Peter Schnittger

Hallo Michael,

wo soll das stehen? Ich/ wir kennen bislang eine 22000:2005, 22003.2 und eine 22004... :dunno:
29.08.06, 15:33:15

eisbaer-kiel

Moin,
die 22005 existiert als Normentwurf und kann auch schon bei Beuth.de käuflich erworben werden (zu finden über die dortige Suchfunktion).
Soweit mir bekannt ist, soll diese Norm Empfehlungen (!) für Rückverfolgbarkeitssysteme geben. Also keine neue zertifizierung an sich.

Grüße aus Kiel
Manfred Braatz
30.08.06, 07:55:37

michael

Hallo,

ja das stimmt. Ich habe gestern mich mit jemand vom Beuth Verlag unterhalten, aus der Rubrik DIN Seminare. Ihre Information unterstüzt die Auskunft von Eis-Baer, dass nach einigen Änderungen es jetzt die 22005 demnächst als offizielle Norm verabschiedet werden soll.

Es ist eine beschreibende Norm zur 22000 bezüglich Rückverfolgbarkeit und wie man ein solches System aufbauen kann. Zertifizieren kann man sich nach 22005 nicht, trotzdem soll sie Maßstäbe setzen.

Hilft wohl alles nichts, auch das will wohl nach der offiziellen Veröffentlichung erst einmal gelesen werden, ehe ich mir da eine echte Meinung bilden kann.

Lob an den Beuth Verlag, auf alle Fälle keine schlechte Marketingstrategie.;)


Gruß

michael
30.08.06, 09:06:18

Peter Schnittger

Hier noch ein kleiner Auszug aus der Veröffentlichung vom September zum Start der 22000.

Zitat:
ISO 22000:2005 is the first in a family of standards that will include the following documents:

ISO/TS 22004, Food safety management systems – Guidance on the application of ISO 22000:2005, which will be published by November 2005, provides important guidance that can assist organizations including small and medium-sized enterprises around the world.

ISO/TS 22003, Food safety management systems – Requirements for bodies providing audit and certification of food safety management systems, will give harmonized guidance for the accreditation (approval) of ISO 22000 certification bodies and define the rules for auditing a food safety management system as conforming to the standard. It will be published in the first quarter of 2006.

ISO 22005, Traceability in the feed and food chain – General principles and guidance for system design and development, will shortly be circulated as a Draft International Standard.


Ansonsten dürfte wohl erst mal die VO's 178/2002, 1935/2004 und die Interpretation zur 178 von GS1 derzeit die Maßschnur für die Rechtssprechnung sein dürfte. In wie weit eine 22005 hier etwas ändert, sollten wir einfach mal abwarten. Ich werd mich noch bei unseren Juristen erkundigen, wie die das so sehen...
30.08.06, 10:13:51

eisbaer-kiel

Nur mal so gefragt:
Können ISO´s überhaupt Grundlage für die Rechtsprechung sein?

Ist doch eher wieder eine Sache des Kunden: "Ich will, dass meine Lieferanten eine Rückverfolgbarkeit nach ISO 22005 haben, basta! Sonst nehme ich die Ware nicht ab."

Aber: schaun ´mer mal...

Grüße
Manfred Braatz
30.08.06, 10:25:13

Peter Schnittger

Aber sicherdoch. Wenn der Richter dies als "Richtschnur" ansieht, kann es eine entsprechende Wirkung haben. Genau wie bei der Interpretation des 178er's durch GS1.
31.08.06, 14:52:04

Peter Schnittger

Hallo Michael, Hallo Manfred,

die Antwort gibts erst in drei Wochen, da unser Rechtsberater bis 18. in Urlaub ist.
01.09.06, 09:24:25

michael

Hallo Herr Schnittger,

dass wäre informativ, eine Dankeschön im voraus.

Letztens endes hat aber Manfred recht. Sie können sämtliche Rechte auf ihrer Seite haben und bei ihren Kunden darauf pochen. So lange der Kunde eine Ausweichmöglichkeit hat oder sie aus anderen Gründen auf den Kunden nicht verzichten wollen bzw. können und er sie dazu auffordert etwas mehr zu tun als bisher, haben sie nur sehr selten eine Chance mit der Aussage: Die Rechtslage sieht aber anders aus....

Meine Anfangsfrage war ja auch nur: ob es schon jemanden gibt, der die 22005 schon kennt, Einblicke nehmen konnte und über eventuelle "Markanten" Punkte Aussagen machen kann.

Ein schönes Wochenende

michael
04.09.06, 13:12:46

Sarah

Welchen Sinn hat die Norm denn, wenn man sich nicht danach zertifizieren lassen kann? Das verstehe ich nicht, bin aber noch neu im Bereich, vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen?!
Das wäre klasse
Gruß
Sarah
04.09.06, 13:13:18

Sarah

geändert von: Sarah - 05.09.06, 18:15:40

Welchen Sinn hat die Norm denn, wenn man sich nicht danach zertifizieren lassen kann? Das verstehe ich nicht, bin aber noch neu im Bereich, vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen?!
Das wäre klasse
Gruß
Sarah
Ps.: Bin im Besitz des Drafts...
07.09.06, 15:20:51

Peter Schnittger

Hallo Sarah,

es gibt sehr viele Norme, und die meisten davon sind nicht zertifizierbar (z.B. Leitern, Feuerlöscher, Schrauben,...). Nahezu alles ist normiert und soll dazu beitragen, dass das Eine mit dem Anderen zusammen passt. Bei diesen Normen gibt es dann wieder unterschiedliche Arten, von denen eine davon eine Zertifizerung von z.B. Systemen oder Produkten ermöglicht (ersteres sind z.B. die ISO 9001:2000 und die ISO22000:2005, zu letzeren zählt unter anderem der IFS).
26.09.06, 14:05:47

Sarah

Hmm, im Prinzip leuchtet mir das ein, aber Schrauben kann man halt auch nur dann mit femden Dübeln nutzen, wenn sie eine genormte Größe haben. Bei der 22005 geht es ja um ein System zur Rückverfolgbarkeit, dass nicht irgendwo durch Schnittstellen definiert ist und zusammenpassen muss.
Hat es damit zu tun, dass sie bisher nur als Draft und nicht als endgültige Fassung vorliegt?
Wie hoch ist denn bei solchen Normen die wahrscheinlichkeit, dass es mit ihnen überhaupt zur Praxisreife kommt?

Beste Grüße
Sarah
:confused:
29.09.06, 21:19:30

Peter Schnittger

Hi.

Hier gibts die 22005 zum anschauen: http://www.tracenews.info/tracenews/IMG/pdf/avant-projet_de_norme_Afnor_Iso_22005.pdf

Hatte allerdings noch keine Zeit mich rein zu lesen.
27.10.06, 08:40:54

Peter Schnittger

Hallo Michael,

zwar steht die Antwort von unserem Juristen noch aus - irgendwie geht es gearde vor allem im bayerischen Raum doch ganz gut zu - aber ich habe nun endlich die Zeit Gefunden, die 22005 quer zu lesen.

Ja und? Ich würde mal sagen, wenn das so bleibt, wie in dem mir vorliegenden Dokument beschrieben, dann ist es "State of the art", oder macht ihr das anders? Davor braucht wohl niemand Angst haben, falls dies eine "pre-judizierende" Wirkung haben sollte.

Über Meinungsäußerungen hierzu würde ich mich freuen.
01.03.07, 10:23:30

Strobl

Hallo zusammen,

mein Fachenglisch ist zwar nicht perfekt, aber das was ich hier herausgelesen habe ist in Österreich seit 1999 gesetzlich verankert.

In unserer Firma wird das bereits seit über 20 Jahren praktiziert (wenn ein Kunde reklamiert will man ja schließlich wissen woher die Ware kommt und wer sie noch bekommen hat :confused: ).

Ich würde sagen es braucht sich keiner groß Gedanken über die Erfüllbarkeit dieser Anforderungen zu machen.

lg
Günter Heberger :kaffee:
01.03.07, 21:15:04

Peter Schnittger

Sag ich doch. :rasta:
16.07.07, 08:30:24

Peter Schnittger

Hallo Zusammen,

nachdem ja zu diesen Thema etwas Ruhe eingekehrt ist, nun die Vollzugsmeldung:

Seit 11. Juli ist nun die 22005:2007 offiziell frei gegeben!

Zitat:
12 July 2007

New ISO standard to facilitate traceability in food supply chains
ISO takes another step forward towards ensuring the safety of food products for consumers with its new ISO 22005 standard on traceability in the feed and food chain, its latest addition to the ISO 22000 series on food management systems.

ISO 22005:2007, Traceability in the feed and food chain – General principles and basic requirements for system design and implementation, establishes the principles and requirements for the design and implementation of a feed and food traceability system. This standard will allow organizations operating at any step of the food chain to:


trace the flow of materials (feed, food, their ingredients and packaging),
identify necessary documentation and tracking for each stage of production,
ensure adequate coordination between the different actors involved,
require that each party be informed of at least his direct suppliers and clients, and more.
Moreoever, a traceability system can improve the appropriate use and reliability of information, effectiveness and productivity of the organization.

In recent years, cases of food poisoning and outbreaks such as the so-called “mad cow disease” among other food hazards, in both developed and developing countries, have illustrated the need for food-related standards that protect public health and reduce the negative social and economic impact of such crises.

Since food safety hazards can enter the food chain at any stage, adequate control and communication throughout the process is essential. One weak link in the supply chain can result in unsafe food, which can present a serious danger to consumers and have costly repercussions for suppliers. Food safety is therefore the joint responsibility of all the actors involved.

A traceability system allows an organization to document and/or locate a product through the stages and operations involved in the manufacture, processing, distribution and handling of feed and food, from primary production to consumption. It can therefore facilitate the identification of the cause for nonconformity with a product(s), and the ability to withdraw and/or recall these if necessary.

Apart from public health considerations, the new standard will also have other social and economic advantages. In the food industry, a diversity of retail and private quality schemes generate uneven levels of safety, confusion over requirements and increased cost and complication for suppliers obliged to conform to multiple programmes. ISO 22005 offers a unique solution for good practice on a worldwide basis and thus contributes to lowering trade barriers.

ISO Secretary-General Alan Bryden commented: “With ISO 22005, ISO contributes once more to safeguarding public health and encouraging the economic development of the global food industry in a manner that respects societal needs for safety. In this way, ISO 22005 reflects the essence of the upcoming World Standards Day on 14 October whose 2007 theme is Standards and the Citizen: Contributing to Society.”

ISO 22005:2007 is the latest in a series of food safety standards launched in 2005. The standard uses the same definition of traceability as the Codex Alimentarius Commission (CAC) and provides a complement for organizations implementing the ISO 22000:2005 standard. ISO 22000:2005, gives the basic requirements for a food safety management system to ensure safe food supply chains. ISO 22000 incorporates the principles of the CAC 's "Hazard Analysis and Critical Control Point" (HACCP) system for food hygiene.

ISO 22005:2007, Traceability in the feed and food chain – General principles and basic requirements for system design and implementation, was developed by ISO/TC 34, Food products. This standard can be obtained from ISO national member institutes (see complete list with contact details) and the ISO Central Secretariat, and costs 56 Swiss francs.

ISO STORE: to order ISO 22005:2007, Traceability in the feed and food chain – General principles and basic requirements for system design and implementation


Enquiries about orders:
Ms. Sonia Rosas Friot
Assistant, Marketing Services
Marketing & Communication
Tel. +41 22 749 03 36
Fax +41 22 749 09 47
E-mail sales@iso.org

Press contact:
Maria Lazarte
Journaliste, Services communication
Marketing & Communication
Tel. +41 22 749 02 21
Fax +41 22 733 34 30
E-mail lazarte@iso.org


http://www.iso.org/iso/en/commcentre/pressreleases/2007/Ref1063.html
25.08.07, 14:18:35

Milton_marcelo

Hallo,

Whoher kann ich ISO 22005 Draft finden?

28.08.07, 21:18:45

Peter Schnittger

Etwas weiter oben ist der Link dazu.
 
 

 

Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder